Bauschäden vom Gutachter analysieren lassen

Schäden untersuchen - Ursache feststellen - Gutachten

Unser Leistungsspektrum im Überblick

Je nach Aufgabenstellung und Auftrag kommen unterschiedliche Leistungen zum Einsatz

  • Bewertung von Baumängeln und Bauschäden, insbesondere Feuchtigkeitsschäden
  • Gutachten
  • Raumklimakontrolle zur Überprüfung von Nutzerverhalten beim Heizen und Lüften
  • Ursache von Schimmelpilzschäden ermitteln
  • Ursache feuchter Wände oder Kellerräume
  • Sanierungsvorschläge und Konzepte für Schimmelpilzschäden
  • Berechnung des Mindestwärmeschutzes bei Schimmelstreitfragen
  • Wärmebrückenberechnung bei Altbausanierungen für Dämmmaßnahmen
  • Hauskaufberatung mit einem Immobiliencheck als Unterstützung bei der Kaufentscheidung von Immobilien
  • Bauzustandsdokumentation vor Beginn einer Neubaumaßnahme
  • Wohnungsabnahmen bei Mieterwechsel

 

Wie verläuft eine Begutachtung von uns als Bausachverständiger und Baubiologe

Erster Ortstermin

Vor Ort verschaffen wir uns einen Gesamtüberblick über die Wohnsituation. Dazu zählt der Eindruck des gesamten Gebäudes wie auch die Wohnung selbst.
Das beginnt mit dem Betreten der Wohnung. Als Baubiologe ist unser Geruchssinn auf Innenraumbelastungen z. B. auf Schimmel geschult, so dass wir teilweise auch versteckte Schäden geruchlich wahrnehme. In einem Dokumentations- und Protokollbogen werden ergänzende Informationen der Bewohner zu Ihren Lebensgewohnheiten festgehalten. Danach folgt die genaue Untersuchung des Schadensbereiches.
Anschließend folgen die zerstörungsfreien Messmöglichkeiten. Hierzu gehört die Erfassung der Raumklimadaten wie Raumlufttemperatur und Raumluftfeuchtigkeit. Die Überprüfung der Oberflächentemperaturen und Oberflächenfeuchtigkeit geben weitere Auskünfte zur Schadensursache. Das Schadensbild und die angrenzenden Flächen werden fotografisch dokumentiert.

Die zerstörungsfreien Messungen stellen Momentaufnahmen dar. Sie können daher nur als Anhaltspunkt für die Ursache z.B. eines Schimmelpilzschadens liefern. Im Anschluss wird beraten, welche weiterführende Untersuchung sinnvoll ist, um Hinweise für die Ursache bzw. das Ausmaß des Schadens zu erfassen.


Weiterführende Untersuchungen

Aussagefähige Ergebnisse zu einer Ursachenermittlung sind je nach Schadensbild und Untersuchungsaufgabe nur mit unterschiedlichen weiterführenden Untersuchungen zu erhalten.

Hierzu einige Beispiele:

Langzeit-Klimaaufzeichnungen (~ 3 Wo), die Auskunft über das Heiz- und Lüftungsverhalten geben (sind nur im Winter möglich).

  • Nachweis des Mindestwärmeschutzes für die betroffenen Bereiche, also ob das Bauteil entsprechend der zum Zeitpunkt des Hausbaus geltenden Wärmeschutznorm ausgeführt wurde bzw. ob es den heutigen Anforderungen entspricht.
  • Überprüfung der Grundriss- und Schnittpläne zur Einschätzung der Bauweise
  • Überprüfung der verwendeten Materialien lt. Baubeschreibung
  • Bauteilöffnungen zur Überprüfung auf richtige Bauausführung.
  • Anhaltspunkte zur Materialfeuchtigkeit durch Tiefenelektrodenmessung als Tendenzmessung.

Im Anschluss an diese Vorgehensweise wird auf Wunsch ein Gutachten erstellt oder es findet direkt eine Beratung zum Schaden vor Ort statt. 

Es sind verschiedene Varianten der schriftlichen Ausarbeitung möglich. Diese richten sich nach Ihrem Bedarf.

Es sind verschiedene Varianten der schriftlichen Ausarbeitung möglich. Sie richten sich nach Ihrem Bedarf.


Protokoll
Wenn ein Protokoll - beispielsweise nach einem Ortstermin - erstellt werden soll, wird darin der Ist-Zustand zum Zeitpunkt des Termins schriftlich festgehalten und auf Wunsch zusätzlich fotografisch dokumentiert. Damit sind keine Schadensanalysen und keine Bewertungen der vorgefundenen Situation bzw. etwaiger Schäden verbunden.


Gutachten
Ein Gutachten erstellen wir mit Bezug auf zuvor vereinbarte Aufgabenstellung. Im ersten Schritt wird die vorgefundene Situation beschrieben. Im weiteren Teil des Gutachtens wird Bezug auf einschlägige aktuelle Richtlinien, DIN-Normen und den allgemein anerkannten Regeln der Technik genommen. Zum Schluss werden die Schadensursachen dargestellt.

Ein Gutachten beinhaltet also eine ausführliche detaillierte Analyse des Schadens und ist deshalb auch gerichtsverwertbar.